RWS mit BBS

RWS mit BBS

Audi R8 V10 Heckantrieb mit BBS CH-RII in 20 und 21 Zoll

Die Auto Motor und Sport schreibt: Der erste Serien-Audi mit Hinterradantrieb. Die Basis für das neue Modell der „Rear Wheels Series“ bildet der R8 V10 mit 540 PS aus seinem 5,2-Liter-V10-Saugmotor. Der Verzicht auf den Allradantrieb und die zusätzlichen Bauteile wie Kardanwelle, Lamellenkupplung oder Mittendifferenzial bringt laut Audi Sport eine Gewichtsreduzierung von 50 Kilogramm. Soweit zum Sondermodell des Audi R8, dessen Geschichte man auf der Heimatseite der AMS nachlesen kann. Kümmern wir uns um die Räder

Der Hersteller schreibt über BBS CH-R II, die ZWEITEILIGE VARIANTE DES LEGENDÄREN CH-R DESIGNS

Lange, filigrane Speichen und ein besonders kleiner Centerbereich verleihen dem Design CH-R sein ebenso zeitloses wie dynamisches Erscheinungsbild. Die zweiteilige Ausführung CH-R II vereint in optimaler Art und Weise die Formensprache des Verkaufsschlagers mit modernster Technologie aus dem Motorsport. Zum Jubiläumsjahr ist das BBS CH-R II als limitierte Edition im edlen Farbton bronze seidenmatt und mit exklusiver BBS est. 1970 Symbolscheibe erhältlich.

Zweiteiliges Rad. Laserbeschriftung „Motorsport“ im Radcenter. Auswechselbarer Edelstahl-Anfahrschutz. Gewichtsoptimierung durch hinterfräste Speichen.

Mögliche Oberflächen: Stern in Schwarz Seidenmatt, Felge in titan matt
Stern: Platinum Seidenmatt, Felge: Schwarz matt Stern: Bronze Seidenmatt, Felge: Schwarz matt

BBS an der Vorderachse in 9 x 20 Zoll mit 245/30
BBS an der Hinterachse in 11,5 x 21 Zoll mit 305/25
..
Verschiedene Zoll-Höhen der Felgen würden auch mit Allradantrieb funktionieren
Eisdielenvorbeifahrtest (den Sinn und Zweck habe ich beim Camaro Convertible erklärt)
BBS in Motion: hin und zurück – einmal gegen das Licht, einmal mit der Sonne im Rücken
Text und Bilder: michael kolb für TEVtuning.de, 26. Juli 2021 im Gewerbegebiet Thiersheim
Love is like Oxigin

Love is like Oxigin

Chevrolet Camaro Convertible mit 20 Zoll Oxigin 18. Was dem Ford Mustang Recht ist, liebt auch der Camaro. Das Oxigin 18 Rad findet man hier in TEV-Tuning an verschiedenen Mustänge (Fränkisch halt und das nicht zu knapp). Nun ist der Camaro Convertible an der Reihe

Der Hersteller schreibt: Das Design der Oxigin ist ein absoluter Hingucker. Fünf Speichen, die sich dezent nach außen verjüngen und viel Einblick auf die Bremsanlage ermöglichen, dazu ein innen liegendes Tiefbett, welches durch eben diesen Einblick besonders spektakulär wirkt. Erhältlich ist die OX 18 zudem in den beliebten Größen von 17 bis 22 Zoll, also eine Felge für jeden Niederquerschnitt-Reifenenthusiasten.
Am Vorderhuf des Camaro liegen 10,5 x 20 Zoll mit 285/40er Schlappen  an
Hinten sind es satte 12 x 20 Zoll mit 335/35er Walzen
mit geschlossenem Dach, was mir persönlich am besten gefällt. ergibt stimmigen Kontrast in Schwarz und Weiß
was nach der Umwandlung der Farbe in Graustufen noch besser herauskommt
Die Augen reagieren gnädiger als meine Nikon und ich. Bei Belichtung auf die weiße Lackierung versumpfen die Stukturen der Räder
Hochgezogenen Tonwert-Korrektur lässt die Speichen erkennen. Dafür ist das Weis weiser als der weise Riese
Oxigin in Bewegung beim Eisdielenvorbeifahrtest. Warum dieser Test? Damit soll beurteilt werden, ob es beim Passieren einer Eisdiele eventuell die Schnegglas aus den Korbstühlen heraussaugen könnte
Nicht zuletzt dank KW-Gewindefahrwerk steht der Camaro satt auf der Straße
Text & Bilder: michael kolb für TEV-tuning am 26. Juli 2021 im Gewerbegebiet Thiersheim
Faszination Carrera

Faszination Carrera

Porsche 964 Carrera 2 mit 18 Zoll BBS Rennsportfelge. Patrick Polster hat das wahrscheinlich zweitschönste Nebengewerbe der Welt: Er handelt mit klassischen Fahrzeugen, meist Zuffenhausener Herkunft.

Aus seiner kleinen Porsche-Sammlung geht dieser 964 mit TEV Car Mediation konform. Räder und Fahrwerk sind typisch TEV im Sinne der technischen Machbarkeit.

Der Porsche 964 ist der 1988 vorgestellte Nachfolger des Porsche 911 G-Models, dem in den frühen 70ern verbesserten Ur-911er.

Der klassische E88-Stern der BBS Rennsportfelge aus wurde von TEV mit Innen und Außen-Felgenbetten bestückt, Nabenabdeckung mit gedrehten Ringen
Vorderachse 8,5×18 mit 215/35×18
Hinterachse mit 10×18 mit 255/35×18
fotografiert am 29.11.2014 für tev-tuning.de – reloaded am 09.03.2021 für tevtuning.de
fotografiert am 1. April 2017 für Porsche Scene 6/2017

Clubsport mit 19

Clubsport mit 19

Porsche 996 GT3 MK II Clubsport mit 19 Zoll BBS LM. Es wird geschrieben in Wikipedia: Der erste Porsche GT3 erschien im Mai 1999 als Nachfolger des Porsche 911 Carrera RS. Er war das erste mit einem wassergekühlten Saugmotor ausgerüstete Sportmodell des Porsche 911. Die Karosserie des GT3 basiert auf der Rohkarosserie des Porsche 911 Carrera 4, der allradgetriebenen Version des Porsche 911. Nach dem Erfolg der ersten GT3-Serie beschloss Porsche, auf Basis des inzwischen überarbeiteten Porsche 996 eine zweite Serie des 911 GT3 aufzulegen. Diese kam im April 2003 zu den deutschen Porsche-Zentren und leistete 280 kW (381 PS) bei 7400 min-1. Eines der auffälligsten äußeren Merkmale des neuen GT3 waren die seit August 2001 bei allen Elfern eingebauten Scheinwerfer in Tropfenform. Zusätzlich unterschied der neue GT3 sich im Vergleich zu seinem Vorgänger vor allem durch den neuen Heckflügel und die neuen Räder, die im 10-Speichen-Design ausgeführt waren.

Mit dem zweiteiligen BBS LeMans im filigranen Kreuzspeichendesign führt TEV ein hochwertiges Rad im authentischen Motorsportstyling im Programm. Die in einem speziellen Verfahren geschmiedeten Räder erzielen optimales Gewicht bei extremer Stabilität.

Spezifikation: 2-teilig, geschmiedeter Stern, Anbindung: 5×98, 5×100, 5×112, 5×120, 5×130, Größen von bis: 8,5×18 bis 10,5×20

Hinterachse in 11×19 mit 305/25, Vorderachse in 8,5×19 mit  235/35, jeweils Hankook S1 EVO
Gewindefahrwerk in Serie
Fotos: michael kolb für tev-tuning.de im Oktober 2014, reloaded für tevtuning.de im März 2021
Rexotisch

Rexotisch

Mercedes R Klasse mit 22 Zoll ATP Räder. Die Großraumlimousine Typ W251 wurde im Jahr 2005 vorgestellt. Die Mischung aus Limousine, Van und SUV lässt sich eigentlich keiner Klasse zuordnen, weshalb derartige Fahrzeuge gerne Crossover genannt werden. Mercedes hingegen kreierte eine neue Fahrzeugkategorie unter dem Begriff  „Grand Sports Tourer” (GST). Heute, 2014, wird der in Vance bei Tuscaloosa (Alabama/USA) produzierte W251 nur noch für den chinesischen Markt gebaut. Dieser R 320 besitzt einen 224 PS starken V6-Dieselmotor, permanenten Allradantrieb, ein 7G-Tronic Automatikgetriebe sowie Klima-Automatik.

Werksseitig montierte 17 Zöller wirkten auf diesem US-Schlachtschiff wie Mickey Mouse, deshalb …..
… montierte TEV 10×22 Zoll Felgen von ATP mit 295/20 x22er Asphaltstreichler, und zwar wegen Allradantrieb umlaufend
Auf Wunsch gibt es zwei Varianten einer Tieferlegung. Nämlich konventionell mit einem Federnsatz oder via Steuermodul für das serienmäßige Gasdruck-Luftfahrwerk

michael kolb für tevtuning.de September 2014/Februar 2021