Rexotisch

Rexotisch

Mercedes R Klasse mit 22 Zoll ATP Räder. Die Großraumlimousine Typ W251 wurde im Jahr 2005 vorgestellt. Die Mischung aus Limousine, Van und SUV lässt sich eigentlich keiner Klasse zuordnen, weshalb derartige Fahrzeuge gerne Crossover genannt werden. Mercedes hingegen kreierte eine neue Fahrzeugkategorie unter dem Begriff  „Grand Sports Tourer” (GST). Heute, 2014, wird der in Vance bei Tuscaloosa (Alabama/USA) produzierte W251 nur noch für den chinesischen Markt gebaut. Dieser R 320 besitzt einen 224 PS starken V6-Dieselmotor, permanenten Allradantrieb, ein 7G-Tronic Automatikgetriebe sowie Klima-Automatik.

Werksseitig montierte 17 Zöller wirkten auf diesem US-Schlachtschiff wie Mickey Mouse, deshalb …..
… montierte TEV 10×22 Zoll Felgen von ATP mit 295/20 x22er Asphaltstreichler, und zwar wegen Allradantrieb umlaufend
Auf Wunsch gibt es zwei Varianten einer Tieferlegung. Nämlich konventionell mit einem Federnsatz oder via Steuermodul für das serienmäßige Gasdruck-Luftfahrwerk

michael kolb für tevtuning.de September 2014/Februar 2021

CLA Monza

CLA Monza

Mercedes CLA mit Corniche Monza  in 19 Zoll. Der nächste Mercedes CLA hier in TEVTuning.de ist ein Neuwagen, der zunächst  nur den Weg vom Händler zu TEV geschafft hat. Anschließend führte sein Weg zum TÜV nach Marktredwitz und auf dem Rückweg legte er in Wunsiedel eine kleine Pause für Bilder ein.

Dieser  CLA steht auf Schweizer Präzisions-Räder von Corniche Sports Wheels, die klassisches Design mit sportlicher Optik kombinieren
Der Hersteller schreibt: Corniche Monza ist ein klassisches Y-Speichenrad mit vertiefter Nabe, das  dezente Sportlichkeit und Eleganz verleiht. Erhältlich in Higloss-Black-Polished und optional mit Candy Powder Coating, Oberfläche hochglanzpoliert.
An beiden Achsen montierte TEV Corniche in 9×19 Zoll mit 225/35er Bereifung
perfekter Sitz
Tieferlegung mit ST-Gewindefahrwerk

michael kolb für tevtuning.de im September 2014/Februar 2019

Superleckerla

Superleckerla

Mercedes E-Klasse (W210) mit 19 Zoll OZ Superleggera. Die zweite Generation der E-Klasse Typ W210 wurde als Nachfolger der Baureihe 124 im Mai 1995 vorgestellt. Abgebildete E-Klasse Limousine Baujahr 2001 gehört zur letzten Serie nach der großen Modellpflege1999. Die E-Klasse W210 wurde im Jahr 2002 vom W211 abgelöst

Ein Mercedes der E-Klasse mit italienischen OZ Rädern steht garantiert nicht an jeder Ecke
OZ Superleggera ist ein 3-teiliges Rad mit geschmiedetem Stern im 6 Doppelspeichen Design.  Die Nabenkappe besteht aus  schwarzer Carbonfaser.  Finish: Race Silver
Vorderachse in 8,5×19 Zoll und 225/35er Bereifung
Hinterachse in 10×19 Zoll und 265/30er Bereifung
Tieferlegung mit 60/50er Federnsatz

michael kolb für TEV Tuning Juli 2014/Januar 2021

Stark & elegant

Stark & elegant

Mercedes E 500 Cabrio mit 20 Zoll OZ Superturismo Dakar. Mercedes Benz Baureihe 207 in der Cabrio Version (C207) der aktuellen Modellpflege. Unter der langen Motorhaube blubbert ein 5,5 Liter V8, dessen Leistung laut Papier bei 388 PS endet. Unser Fotoobjekt hat(te) Rote Kennzeichen, weil sein Besitzer das Auto vom Händler Matthes in Marktredwitz direkt zu TEV bringen hat lassen. Der Benz hat nur 25 Kilometer mit Serienräder hinter sich gebracht.

Eine durchaus nachvollziehbare Kundenentscheidung

Bei der Rally Paris-Dakar erzielt besonders bemerkenswerte Erfolge angesichts der unglaublichen Herausforderungen bei Fahrten in unterschiedlichstem Gelände. Die SUPERTURISMO DAKAR wurde gebaut, um diese Herausforderungen zu würdigen. Das Multi-Speichen-Design, typisch für Competition-Räder, wird verwendet, um in der Welt der SUVs einen mehrwert zu schaffen. Das Rad bietet alle technischen Eigenschaften für diese Klasse von Fahrzeugen – höchste Lastkraft bei gleichzeitig ausgezeichnetem Leistungs-Gewichts-Verhältnis.

Zum Rad: einteilige OZ Superturismo Dakar in Matt Graphite im Viel-Speichendesign. Nabenkappe aus schwarzer Carbonfaser
An der Vorderachse in 8,5×20 mit 245/30er Bereifung
An der Hinterachse in 10×20 Zoll mit 275/25er Bereifung
Das AMG Sportfahrwerk ist serienmäßig. Optional ist eine Tiefelegung um ca. 30/20mm möglich
Eisdielenvorbeifahrtest bei ca 50 km/h – (zwischen Neudes und Holzmühl)

michael kolb für TEV-Tuning Juni 2014/Januar 2021

Fit für Monza

Fit für Monza

Mercedes CL 230 (W 203) mit 19 Zoll Corniche Monza. Der CL 230 zählt zur Mercedes-Benz Baureihe 203, die von März 2000 bis März 2007 als „C Klasse“ verkauft wurde. Der W 203 löste den W 202 ab, der wiederum vom W 204 ersetzt wurde. Selten hat bei Mercedes die Zahlenfolge so gut funktioniert.

Bei diesem Modell handelt es sich um einen CL 230  Baujahr 2004 – dieser Stern ist also nicht mehr unbedingt ein „Junger Stern“. Warum sollte ein 10-Jähriger nicht durch junges Räderwerk optisch aufgefrischt werden?
Corniche Monza – lautete der Vorschlag von TEV. Das in der Schweiz produzierte Rad ist ein klassisches Y-Speichenrad mit vertiefter Nabe, das dem Mercedes dezente Sportlichkeit und Eleganz verleiht. Das Rad ist neben Silber auch in Higloss-Black-Polished und optional mit Candy Powder Coating erhältlich
9×19 Zoll + Distanzscheiben – umlaufend mit 225/35 x 19 Bereifung montiert
Dezente Tieferlegung mit 50/30 mm Federn
die Struktur der Räder in der Bewegung sichtbar machen – beim so genannten Eisdielenvorbeifahrtest

michael kolb für TEV-Tuning Juni 2014/Dezember 2020

AEROtic

AEROtic

Mercedes Benz SL R107 mit 17 Zoll AMG AERO. Die SL Baureihe 107 wurde im Jahr 1971 vorgestellt und stand insgesamt 18 Jahre im Angebot von Mercedes Benz. Sie löste den mit stehenden Scheinwerfern ausgestatteten Pagode (W113) ab und wurde wiederum vom R129 in Rente geschickt.

Von der Vielzahl an AMG Rädern dürfe das AERO Design zu den bekanntesten Mercedes Tuner Rädern gehören.
Vorderachse in 8×17 Zoll ET17 mit 225/45×17
Hinterachse in 10×17 Zoll ET18 mit 255/40×17
Das Stufenbett steht dem Oldtimer
50/30 mm Tieferlegung mit Eibach Federn
auf dem Weg zur Eisdiele

michael kolb 02. Juli 2020